Mittwoch, 6. März 2013

Rezept | Veganer Vanille-Kirschkuchen.

Heute haben wir auf der Arbeit mal wieder gebacken und das sehr leckere Endergebnis wollte ich euch nicht vorenthalten. Das Rezept stammt eigentlich von I need sunshine, ich habe es nur minimal abgewandelt. Die Wahl fiel auf dieses Rezept, da der Kuchen absolut gelingsicher, die Zubereitung sehr einfach erschien und keine allzu exotischen Zutaten von Nöten waren.

Ich habe folgende Dinge verwendet und dabei mit einem großen Kaffeebecher als Messbecher gearbeitet:

  • 1 2/3 Becher Mehl (Weizenmehl 550 von Alnatura - Mein Tipp beim Backen. Der Teig geht besser auf und wird lockerer)
  • 1 Becher Rohrohrzucker
  • 300 ml Soja-Reisdrink 
  • 75 ml Rapsöl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • eine Prise Vanillearoma (Ich verwende eines in Pulverform. Leider fällt mir gerade die Firma nicht ein. Gelbe Dose mit weißem Deckel drauf...)
  • 1 Glas Sauerkirschen
Alle trockenen Zutaten mischen und die Pflanzenmilch mit dem Handmixer unterrühren. Danach das Öl und die Kirschen hinzufügen und alles in die Kuchenform geben. Diese vorher gut einfetten! Ich habe den Boden zusätzlich noch mit Backpapier ausgelegt. 
Dann kommt der Kuchen für ca. 45 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze (Unser Backofen kann nichts anderes.) in den Ofen. Nach dem Abkühlen haben wir ihn noch mit Puderzucker bestäubt. 

Der Kuchen kam SEHR gut an, war frisch und saftig und am Ende doch wieder viel zu klein. Für ein schnelles Foto hat es gerade noch so gereicht;)




Kommentare:

  1. Gibt es schon einen glücklichen Gewinner des "La Veganista" Kochbuchs? :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    ja. Die Gewinnerin wurde über Facebook bekannt gegeben und hat ihren Gewinn auch bereits erhalten. Ich füge die Info gerade noch oben im Text ein. Danke für's Erinnern.

    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja superlecker aus. Hab sogar noch ein Glas Sauerkirchen im Schrank. Da wird heute Nachmittag gebacken. Danke für's Rezept und viele Grüße

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.