Dienstag, 19. Februar 2013

Rezension | La Veganista von Nicole Just. Inklusive Verlosung!

Wie einige von euch vielleicht mitbekommen habe war ich bis September letzten Jahres neben meiner Tätigkeit bei Kongruentes Chaos auch Co-Autorin bei Deutschland is(s)t vegan. Eine meiner damaligen Kolleginnen hat nun ihr erstes, eigenes Kochbuch herausgebracht. 




Nachdem Nicole Just im letzten Jahr zusammen mit einigen anderen den veganen Dinner Club Mund|Art|Berlin ins Leben gerufen hat, erschien Anfang Februar nun ihr erstes Werk La Veganista.
Ich habe nun die Ehre euch das Buch näher vorzustellen und darf am Ende sogar ein Exemplar verlosen!

Als Enkelin eines Metzgers schlug Nicole 2009 "etwas aus der Art", als sie sich dazu entschloss komplett auf eine pflanzliche Ernährung umzusteigen. 2010 kam ihr Blog vegan-sein.de dazu, auf dem sie von nun an auch andere an den kulinarischen Genüssen aus ihrer Küche teilhaben ließ. Nachdem dann 2012 der Dinner Club folgte, war die Veröffentlichung eines eigenen Kochbuchs ein logischer nächster Schritt. 

In über 100 Rezepten zeigt uns die Autorin wie einfach Klassiker und Lieblingsrezepte veganisiert werden können, ohne an Geschmack und Flair zu verlieren. Soljanka, Königsberger Klopse und Gulasch finden sich hier ebenso wie Cashew-Käsekuchen, Blumenkohlbratlinge und Mousse au Chocolat. Auch die Feinschmecker und Experimentierfreudigen unter uns kommen nicht zu kurz: Glasierter Tempeh mit Vanillemöhrchen, Sobanudelsalat mit gefüllten Tomaten und getrüffelte Ravioli laden dazu ein sich auch einmal aus der eigenen (Küchen)Komfortzone zu trauen. Dennoch bleiben die Zutatenlisten erstaunlich kurz und der Einsatz von veganen Ersatzprodukten sehr gering. Als Zusatzinformationen finden sind unter jedem Rezept die Koch-/Backdauer und die Kalorienzahl sowie verschiedene Tipps zu Abwandlungs-, Aufbewahrungs- und andere Praxistipps.




Mit Gräfe & Unzer als Verlag ist Nicole natürlich der ganz große Wurf gelungen. Das Layout ist ein Traum, die Bilder setzen die Rezepte (und sie!) perfekt in Szene. Da ich Nicole unwahrscheinlich hübsch und herzallerliebst finde komme ich auch ohne Probleme über die zahlreichen Bilder der Autorin hinweg ;) 
Die Aufmachung von La Veganista fällt sofort ins Auge, das raue, kartonartige Cover mit der geprägten Schrift liegt gut in der Hand. Selbst omnivore und vegetarisch lebende Freund_innen fühlten sich sofort angesprochen und vermissten auf den Bildern absolut nichts. Mit diesem Buch dürfte es ein leichtes sein störrische Zeitgenoss_innen von der veganen Lebensweise zu überzeugen.
La Veganista zeigt eindrucksvoll wie genußvoll und verzichtfrei vegane Küche sein kann. In diesem Kochbuch ist für jede/n etwas dabei - von einfach und klassisch über raffiniert bis hin zu süß und sündig. 

Da Buch ist bei Gräfe & Unzer erschienen und kostet ca. 17 €.

(An dieser Stelle vielen Dank an Franzi, die für die Fotos verantwortlich zeichnet.)


Und nun kommt ihr!

Die Gewinnerin wurde via random.org von mir ausgelost und hat ihren Gewinn auch bereits erhalten. Danke an Euch alle für's Mitmachen!


Der Verlag war so nett und überließ mir ein Exemplar zur Verlosung. Um zu gewinnen schreibt mir bitte bis Donnerstag, 28.02. um 20.00 eine Mail an kongruenteschaos (at) hotmail (dot) de ( Worte in Klammern durch "@" und "." ersetzen!) und beantwortet folgende Frage:

Welche Sorte der neuen Voelkel Ayurveda Getränke hat Franzi vom Gemüseregal und mir bei unserer Verkostung am besten geschmeckt? 

Die Antwort findet ihr im Video. Viel Spaß beim Angucken;)

Antworten über die Kommentarfunktion nehmen NICHT an der Verlosung teil!





Ich wünsche allen Teilnehmer_innen viel Glück!


Die beiden Exemplare wurden mir freundlicherweise
kosten- und bedingungslos vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.