Montag, 12. November 2012

Und was ist mit Tee? (Und schöner Haut?)

Nachdem ich neulich bei einer kleinen Facebook-Aktion der Firma Lebensbaum mitgemacht habe, durfte ich heute ein großes Päckchen mit einem lieben Gruß in Empfang nehmen. Es enthielt eine Packung Teezeit zum Kraft tanken (Zitronengras, Grüntee, Fenchel, Orangenminze, Krauseminze, Brombeerblatt und Mate) im Beutel, eine Packung losen Ceylon Royal Silver und eine Packung Kräuter Symphonie im Maxibeutel für die Kanne.
Besonders auf den weißen Tee bin ich gespannt, denn den habe ich noch nie bewusst getrunken.






Neben neuen Teesorten durften auch einige neue Produkte bei mir Einzug halten, die ich persönlich noch nicht kannte. 

Ein Gesichtsdampfbad von Rival de Loop. Vorbildlich als vegan gekennzeichnet. Ich hoffe, dass sich Balea in diesem Punkt irgendwann anschließt.



Nachdem ich auf der BioNord schon probeschnuppern durfte, konnte ich nun auch endlich die neuen Lavera Produkte in den Händen halten. Beide haben den ersten Praxistest mit Bravour gemeistert. Glänzende, fluffige, voluminöse Haare und eine wohlriechende, weiche Haut.




Wie einige vielleicht mitbekommen haben bin ich eine Freundin der wasserfreien Reinigung. Ich liebe Produkte, die ich mit dem Wattepad auf- und auch wieder abtragen kann. Am liebsten in flüssiger Form. Leider bin ich was das angeht bisher nur in Apotheke fündig geworden und wie es mit Tierversuchen bei Firmen wie Vichy, La Roche Posay und Co. aussieht muss ich sicherlich niemandem mehr erzählen. Vor einiger Zeit fiel mir dann auf, dass auch Caudalie und Nuxe solche Reinigungswässer mit Mizellentechnik ebenfalls im Sortiment haben. Nachdem ich das Eau Démaquillante Micellaire aux 3 Roses von Nuxe leider nicht vertragen habe, komme ich mit dem Reinigungswasser mit Rosenblüten (Kleiner, aber feiner Unterschied!) sehr gut klar. Selbst mein Augen Make-Up bekomme ich problemlos runter. Und um mir die 10. Flasche Wildrosen Gesichtswasser von Alverde zu ersparen griff ich gleich noch zur Hautperfektionierenden, klärenden Lotion aus der Aroma-Perfection Serie.  



Kommentare:

  1. Sich mit Wasser zu waschen, ist das natürlichste und normalste auf der Welt. Solche Produkte braucht niemand.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anonymus,
    die Menschheit macht sich schon seit Jahrtausenden die Wirkungen reinigender Substanzen zu Nutzen, von Asche über Seifenkraut bis hin zur Seife. Gerade in der heutigen Zeit mit all den Abgasen und Konsorten halte ich eine Reinigung mit mehr als Wasser durchaus für sinnvoll. Aber am Ende bleibt es wie immer jede/m selbst überlassen.

    Viele Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wer sich dafür entscheiden Make Up zu tragen ist sowieso auf ein Reinigungsmittel angewiesen. Was und wieviel hängt natürlich von den verwendeten Produkten ab.

      Löschen
    2. Dann sich aber bitte nicht als "unmweltbewusst" bezeichnen. Denn solche Produkte, ob Naturkosmetik oder nicht, sind hochgradig umweltschädigend. Man denke auch an das ganze Plastik.

      Löschen
    3. Wie wäre es , die Dinge zu loben, die sie gut macht? <3

      Löschen
    4. Trolle können nicht loben. Die stänkern nur ;-)

      wobei das mit dem plastik schon so ne sache ist, wo man sich mal gedanken drüber machen kann. ich versuch inzwischen zumindest, größere packungen zu kaufen, damit nicht jede woche ne plastikflasche im mülleimer landet. alverde hat leider nur so kleine packungen...

      Löschen
    5. Ja das stimmt schon, der Ton macht bekanntlich die Musik :-)
      Finde es auch blöd, dass heutzutage so viel Plastik verwendet wird...

      Löschen
  3. Sehr interessante Produkte, will mir auch irgendwann das lavera Apfelshampoo kaufen <3
    Lass dich nicht ärgern :-D
    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  4. Berechtigte Kritik ist also "ärgern", aha...
    Natürlich macht sie Sachen gut. Aber man kann sich immer verbessern.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Kathrin, das Apfelshampoo von Lavera finde ich ja super interessant. Das wird beim Einkauf besorgt. Danke für den Tipp! lg grüne Muse

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.