Mittwoch, 28. September 2011

Lavera - MY AGE im Test. Vegan und tierversuchsfrei.

Seit einigen Wochen nun verwende ich schon die Tages- und Nachtpflege der MY AGE Linie von Lavera. Eigentlich konzipiert für Frauen ab 30 (f*** Altersangaben auf Kosmetika!) beschert sie mir die schönste Haut meines Lebens. Okay, sagen wir jenseits der Pubertät.

Mit einer zickigen Haut geschlagen, gepaart mit einer gehörigen Portion Experimentierlust, habe ich immer wieder unter zu reichhaltiger, zu reizender, einfach zu unpassender Hautpflege gelitten. Ich habe alles durch. Von Naturkosmetik über Apothekenpflege bis hin zur Drogerie. Immer war es nicht perfekt, beziehungsweise zum Teil sogar katastrophal.

Um euch viel Text zu ersparen und das Ganz kurz und knackig auf den Punkt zu bringen, hier nun die Eckdaten in Stichpunkten.

Quelle: KongruentesChaos

Preis: Tagespflege 13,95 €, Nachtpflege 14,95€

Aussehen: milchige Airless-Pumpspender. Hat den Vorteil, dass die Cremes gut zu dosieren sind und kein Rest in der Tube bleibt. Zudem nahezu keimfreie Entnahme des Produktes.

Geruch: himmlisch. Zumindest für mich. Vor Jahren habe ich eine der alten Neobiocremes verwendet die genauso gerochen hat. Leicht nach Babypflege und Kamille. Nicht nach dieser typischen NK-Krautnote. 

Konsistenz: Tagescreme milchig-flüssig, Nachtcreme fest-cremig (schmilzt jedoch gut auf der Haut) 

UV-Schutz: Aufgrund der Inhaltsstoffzusammensetzung hat die Tagescreme einen natürlichen, leichten UV-Schutz

Inhaltsstoffe:
Tagescreme
Pflanzenfluid Weißer Tee (Bio-Alkohol*)***, Olivenöl*, pflanzliches Glycerin, Squalan, Karanjaöl, Feuchtigkeitsfaktor (Weizenbasis), Fettalkohole, Beerenwachs, Sheabutter*, Jojobaöl*, Aloe Vera Gel*, Mandelöl*, Coenzym Q10, Hyaluronsäure, Irisch Moos , Cova Btrox Extrakt, Bearberry Extract, Lecithin, Kokosöl, Pflanzensterole, Xanthan, Vitamin E, Vitamin C, Sonnenblumenöl, Mischung ätherischer Öle
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
*** aus fairem Handel 

Nachtcreme
Wässrig-alkoholischer Weißer Tee Auszug (Bio-Alkohol*)***, Olivenöl*, Squalan, Glycerinfettsäureester, Pflanzenfluid weißer Tee***, Karanjaöl, Lecithin, pflanzliches Glycerin, Squalen, Fettalkohole, Sepilift, Kokosöl (gehärtet), Feuchtigkeitsfaktor (Weizenbasis), Phytocollagen, Bambusextrakt*, Jojobaöl*, Bearberry Extrakt, Sheabutter*, Mandelöl*, Ceramide, Pflanzensterole, Xanthan, Vitamin E, Vitamin C, Sonnenblumenöl, Mischung ätherischer Öle
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
*** auf fairem Handel

Anwendung: Beide Cremes lassen sich gut verteilen, der Duft verfliegt nach kurzer Zeit.

Hautgefühl: Seitdem ich beide Cremes verwende habe ich eine absolut reine, ebenmäßige, gut durchfeuchtete Haut. Die Nachtcreme ist etwas reichhaltiger als die Tagescreme, wird von meiner Haut aber ebenfalls problemlos vertragen. Selbige erhält einen leichten "Glow", glänzt jedoch nicht. Pickel und Mitesser haben sich komplett verzogen, auch in den kritischen Tagen vor und während der Regel. Ich verwende die Cremes auch um die Augen herum und fahre damit ebenso gut. Kleine Trockenheitsfältchen sind verschwunden, die Haut ist prall, gut gepflegt, klebt nicht, wirkt ausgeglichen und geglättet.
Und das alles mit organischen Inhaltsstoffe, ohne Tierversuche und vor allem vegan.

Fazit: Auch Kritikern von Naturkosmetik kann ich beide Cremes nur ans Herz legen. Das Hautgefühl ist unvergleichlich, den Alkohol merke ich nicht. Nichts trocknet aus, nichts klebt oder riecht unangenehm. Ich habe mir die Cremes eher aus einer Laune heraus gekauft, habe ich sie eher als Sonderlinge in der NK-Regalnische wahrgenommen. Ich muss aber sagen, dass ich den Kauf nicht eine Sekunde bereut habe. Beweis dafür ist die Tatsache, dass ich seitdem keinen anderen Creme verwendet habe. Und das schon seit mindestens 6 Wochen;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.