Freitag, 29. Juli 2011

"Ihr seid alle Individuen!" - "Ja, wir sind alle Individuen!" - "Ich nicht!"


Am Mittwoch war ich mal wieder in Berlin. 
Seitdem riecht die Stadt und ihre Umgebung für mich nach Räucherstäbchen. Unglaublich, an welchen Orten mir ihr Duft in die Nase geweht ist. 
Wie immer war's ein Potpourri an wuseligen Straßen, günstigem vegetarischem Essen, skuril-interessanten Menschen, himmlischen Einkaufsmöglichkeiten und einer unglaublichen Vielfalt an Kultur und netten Ecken.

Und auch sie waren wieder da: Die Yuppies im Modeblogger-Stil.
Erkennungszeichen männlich: vorzugsweise weiße V-Shirts, Brogues, Ray-Ban, Wuschelhaare, enge Jeans....
Erkennungszeichen weiblich: Flatterteilchen von H&M, enge Jeans oder Leggings, hoher Dutt oder Flechtfrisur, große Sonnenbrille, Täschen in der Ellenbeuge, Ballerinas oder Brogues....

Soll das intellektuell wirken? Bohèmian?
Wahrscheinlich beabsichtigt der oder die TrägerIn dieser Kleidungsstücke sich von der schnöden, unstylischen Masse abzuheben. Vor allem in Berlin endet dies aber in einer possierlichen Uniformität.

Ich behaupte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen zu können, welche Musik betreffende Person hört......

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.